Su­per­vi­sion

 

Willst du deine Zukunft kennen, dann betrachte dich in der Gegenwart, denn sie ist die Ursache deiner Zukunft.
— Buddha
Supervision in Leipzig bei Falk Rodigast
Videoaufnahme der Supervision mit Klient
 

Supervision dient der Qualitätssicherung Ihrer eigenen Arbeit

Ihr Verhalten und Ihre Haltung in konkreten beruflichen Situationen, die Sie erlebt und gestaltet haben, werden hinterfragt und reflektiert. Wie lief die Situation ab? Was haben Sie gemacht? Wie haben Sie gearbeitet? Wie haben Sie das Ziel erreicht? Was ist Ihnen aufgefallen?
Das Ziel besteht darin, Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen durch kritische Reflexion zu stärken und zu entwickeln. Dabei wirkt Supervision auf mehreren Ebenen: Verbesserung des bisherigen Vorgehens (Wie kann ich das, was ich gemacht habe, besser machen?), Erweiterung der Handlungsoptionen (Was kann ich anderes machen?) und Änderung der Sichtweise (Woran habe ich nicht gedacht? Wie wirkt ein Perspektivwechsel?).

Supervision für Mediatoren

Sie sind verpflichtet, Ihre Mediationen in Einzelsupervision supervidieren zu lassen, wenn Sie sich als zertifizierte/r Mediator/in bezeichnen wollen (ZMediatAusbV) oder die Zertifizierung eines Berufsverbandes anstreben. Weiterhin haben Sie eine Fortbildungspflicht durch Einzelsupervision (ZMediatAusbV). Supervision ist hier ein vertraulicher und konkret fallbezogener Prozess im Spannungsfeld zwischen Ihrer internen Sicht (Supervisand) und meiner externen Sicht (Supervisor). Ziel ist, Ihnen Unterstützung in schwierigen Phasen der Mediation zu geben und Ihren eigenen Stil in Anpassung an Ihre individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu finden und zu formen. Schwierigkeiten und Grenzen bearbeiten wir konstruktiv. 

Ich unterstütze Sie vertraulich im Setting Einzelsupervision mit fallbegleitender Supervision (vor Ihrem ersten Termin, während der Termine und nach dem letzten Termin Ihrer Mediation) und Fallsupervision (nach Beendigung Ihrer Mediation). Im Anschluss stelle ich Ihnen die vorgeschriebene Bescheinigung über Einzelsupervision aus.

Supervision für Berater und Mitarbeiter in psychosozialen, pädagogischen und therapeutischen Berufen

Sie erhalten Beratung und Unterstützung bei komplexen Fällen und in schwierigen Situationen. Im Rahmen Ihrer Arbeit ist die Teilnahme an Supervision eine Selbstverständlichkeit. 

Ich unterstütze Sie in den Settings Einzelsupervision und Teamsupervision (kleine Arbeitsteams).

Supervision für Führungskräfte in Unternehmen, Behörden und Vereinen

Sie wollen Ihr berufliches Handeln hinterfragen und optimieren. Wir erarbeiten vertraulich konkrete Lösungsmöglichkeiten für wiederkehrende Problemsituationen und –fälle (z. B. Gespräche mit Vorgesetzten und Mitarbeitern, Präsentationen, Teambesprechungen, Konflikte, geschäftliche Herausforderungen).  

Ich unterstütze Sie im Setting Einzelsupervision.

 

Wie läuft eine Supervision ab?

Erstgespräch (kostenfrei)

Im Erstgespräch prüfen wir, ob „die Chemie“ zwischen uns stimmt und das Grundvertrauen für die Zusammenarbeit entsteht. Wir klären die Eckdaten Ihres Falles und das konkrete Ziel unserer Arbeit. Ich erläutere Ihnen meine Vorgehensweise und den möglichen Ablauf unserer Zusammenarbeit. Sie prüfen, ob Ihnen das zusagt. Wir klären auftretende Fragen und organisatorische Details. Wenn wir gemeinsam zum Schluss kommen, miteinander arbeiten zu wollen, vereinbaren wir den ersten Termin. Dieses Erstgespräch dauert erfahrungsgemäß etwa 60 Minuten und ist kostenfrei für Sie.

Termine über einen bestimmten Zeitraum (fallabhängig)

Das vereinbarte Ziel und Ihr konkreter Fall bzw. Ihre konkrete Situation bestimmen dann Setting, Methoden und Anzahl der Termine. 

Damit Sie sich gut konzentrieren können, schreibe ich wesentliche Erkenntnisse mit und visualisiere diese. Nach jedem Termin erhalten Sie eine E-Mail mit einer Dokumentation der Ergebnisse und den nächsten Schritten. Es erfolgt eine regelmäßige Erfolgskontrolle. Die Zwischenergebnisse können Sie sofort in Ihre tägliche Arbeit transferieren und damit anwenden.

Die Termine finden entweder bei Ihnen oder in meinen Praxisräumen in Leipzig statt. Sofern Sie auf Reisen sind, arbeiten wir über Telefontermine oder Skype-Sitzungen.

Nachfolgetermin

Am Ende unseres letzten Termins vereinbaren wir einen Folgetermin (fallabhängig 6 Wochen bis 6 Monate später). In diesem Termin prüfen wir abschließend, wie die erarbeiteten Veränderungen in Ihrem beruflichen Alltag funktionieren.

 

Meine Erfahrung und Qualitätssicherung

Praktische Erfahrung

Supervision im Rahmen meiner Weiterbildung zum Supervisor (DGSv) – selbstverständlich unter Lehrsupervision.

Ich nehme als Supervisand selbst Supervision in Anspruch (eigene Fälle als Supervisor, Mediator und Coach, eigene Problemsituationen als Führungskraft).

Theoretischer Hintergrund

  • Weiterbildung zum Supervisor (DGSv) ab Oktober 2017 (Institut step, Carla van Kaldenkerken und Roland Kunkel). Die Ausbildung wird gefördert mit Mitteln des ESF.
  • Ausbildungsinhalte aus Studium der Wirtschaftspsychologie mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie, Eignungsdiagnostik und Führungspsychologie (FOM Hochschule für Oekonomie und Management Essen)
  • Supervision als Ausbildungsinhalt in Weiterbildungen zum Wirtschaftsmediator (DIU Dresden International University) und Familienmediator (Steinbeis Hochschule Berlin)
  • Weitere Aus- und Fortbildungen
 
 

Sicherstellung der Qualität und Nachhaltigkeit

  • Qualitätssicherung
  • Nachhaltigkeit
  • Arbeit auf Augenhöhe (In meine Supervisionsarbeit fließen eigene praktische Erfahrungen als Mediator, Coach und Führungskraft ein. Ich arbeite mit eigenem Praxiswissen und nicht mit sekundärem Knowhow.)
  • Maßgeschneidertes Vorgehen (individuell auf Ihren Fall zugeschnittene Inhalte und Methoden)
  • Aktivierende Arbeit (so wenig Theorie wie nötig, dafür praktische Übungen und anwendbares Wissen)
  • Aktualität (Arbeit an Ihren Situationen)
  • Feedback (direkte und wertschätzende Rückmeldung zum Verhalten und Aufdeckung Ihrer „blinden Flecken“)